Fixe pacman mirrorlist

eigentlich nutze ich nur einen eintrag (netzspielplatz). daher wüßte ich gerne, ob man eine fixe, unveränderliche mirrorlist definieren kann?

Was meinst du damit genau? Mirrorliste andern sich nur wenn du sie verandert.

ich möchte die liste (mit nur diesem einen eintrag) auch gegen versehentliches aktualisieren der mirrorliste dauerhaft fixieren.

Updates verandern die liste nicht (Jedenfalls sie sollen sie nicht verandern). Hast du etwast anders erfahrt?

ich habe die formulierung geändert.

Welche formulierung? Und was meinst du mit versehentliches aktualisieren?

wieso, wehalb, warum :slight_smile: ein einfaches ja, folgendermaßen oder nein geht nicht tut's auch.

Du kannst nicht ein Antwort erwarten wenn du keine Details mitteilt.

Wie ich sagte, mirrorliste sind fixe, du kannst sie nicht versenhentlich verandern weil du fur alle veranderung dein passwort brauchst.

ok, mit anderen worten, es geht nicht.

schade, denn auf dem rechner für einen bekannten möchte ich die liste gern fixiert wissen. quasi gewappnet für jede eventualität :slight_smile:

ist die neugier gestillt?

Es ist möglich, aber es kann natürlich dazu führen das dein System nicht mehr mit Updates versorgt wird.

Unter Umständen aktiviert pamac einen systemd timer der die Mirrorlist aktualisiert.
Alle Timer kannst du dir so ansehen

 systemctl list-timers

Sollte es dort einen Eintrag zu pamac-mirrorlist.timer geben musst du diesen deaktivieren. Es gibt verschieden Möglichkeiten diesen zu deaktivieren. Wenn alles nichts hilft verwende

touch /etc/systemd/system/pamac-mirrorlist.timer

Durch eine leere Datei wird die Aktivierung bei Systemstart auch verhindert.

-- Edit
NoUpdate = True entfernt, da es die Option bei pacman-mirros nicht mehr gibt.

1 Like

Soweit ich weiss, der pamac-mirrorlist.timer ist kein Problem weil er dein custom-mirrorlist nicht überschrieben wird. Ausserdem, die "NoUpdate = True" funktioniert nur zusammen mit dem "--no-update" Argument.

Meiner Meinung nach, das Endergebnis ist, dass obwohl es gibt andere distros die mehr beginner-freundlich sind, du kannst keine absolut "idiot-proof" machen.

Es scheint das pacman-mirror bereits seit Mai diese Option nicht mehr versteht. Bei einem Upgrade von pacman-mirrora wird jetzt --no-mirrorlist verwendet. Jetzt wird anscheind die /etc/pacman.d/mirrorlist nicht mehr verändert, früher war das definitiv ein Problem.

pamac-mirrorlist.timer startet pamac-mirrorlist.service und der Service führt pacman-mirrors -g aus. Dieser Befehl Überschreibt /etc/pacman.d/mirrorlist.

Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich in /etc/pacman.conf eine andere Datei bei Include zu verwenden, aber dann kann man nicht mehr so einfach pacman-mirros verwenden und manchmal ist das ganz praktisch. Wobei man Include auch mehrfach pro Repository verwenden kann. Oder auch Server und Include kombinieren.

[core]
Server = https://mirror.netzspielplatz.de/manjaro/packages/stable/core/$arch
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

Wenn du ein custom-mirrorlist hast, pacman-mirrors -g wird nur die mirrors in dieser liste benutzen.

Aber die Frage ist ob man die mirrorliste absolut gesperrt machen kann. Was kann man nicht.

Eine Idee was man tun kann, ist, einen standard Benutzer erstellen der kein sudo Recht hat. In diesem Fall wird er die mirrorliste nich andern konnen, aber der Nachteil ist, dass er auch keine administrativen Aufgaben erledigen kann.

vielen dank für eure ergänzungen.

was würde gegen die optionale möglichkeit, einen permanenten, bevorzugten mirror in pamac wählen zu können, sprechen? die restlichen quellen würden dann nur als notlösung dienen, wenn dieser mal nicht zu erreichen ist.

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.

Forum kindly sponsored by