Manjaro oder Mint als Primärsystem?

Hallo Forum,
Ich habe folgendes Problem...

Ich bin ein sehr großer Linux Fan und möchte Linux gern als Primärsystem Verwenden und scheitere gerade an der Auswahl der distro bzw. An der Wahl zwischen einem Debian basierten System oder einem Arch basierten System... Aber jetzt meine eigentliche Frage. Welche Distro sollte ich nehmen? Eine mit Debian oder Arch basierende? Der Fokus liegt auf möglichst viel Softwareauswahl und Aktualität.... Ich finde Hersteller bieten viele .deb Pakete direkt zum Download an oder gibt es auch alles im AUR? Sollte ich nun eher Manjaro oder Mint nehmen? Ist beides cool aber Manjaro finde ich besser... Wie ist da die Softwarekompatibilität? Was haltet ihr von Manjaro?

Bin gespannt auf eure Antworten!

Mfg,
Nycrofox

Gute Frage in einem Manjaro Forum :smiley:

Tendenziell gibt es vieles, was als .deb oder sogar .rpm pakete herausgegeben wird auch im AUR. Zum Teil wird bei den AUR-Paketen ein .deb Paket extrahiert und als .pkg.tar.zst "umverpackt".

Ich würde generell zu Manjaro nur raten, wenn die Bereitschaft besteht, regelmäßig Sicherungen anzulegen, am besten vor jedem Update. Dazu gibt es eine Menge von Programmen, von denen Clozilla und Timeshift wohl die verbreitetsten sind.

Das System, das Ihnen am besten gefällt :wink: Für mich wäre das manjaro. Herzlich willkommen aus Colorado.

Der grösste Unterschied zwischen Manjaro und Mint liegt wohl darin, dass Manjaro ein Rolling-Release ist. Du solltest Dich informieren was das genau ist und dann die Vor- und Nachteile für Dich abwägen und dann eine Entscheidung trefffen.

Hast Du beide Distros mal ausprobiert? Geht ja mit einer LiveISO sehr gut ohne sie installieren zu müssen. Dann kannst Du auch mal ein bisschen ausprobieren und schauen, was Dir besser zusagt.

Meiner Meinung gibt es bei dieser Entscheidung kein richtig oder falsch, nimm was Dir am meisten zusagt.

1 Like

Das release model ist der entscheidende Unterschied zwischen Mint (LMDE) und Manjaro. Manjaro ist ein rolling release, Mint hat einen festen release Zyklus. Das führt dazu, das neue Anwendungsversionen zuerst bei Manjaro aufschlagen und danach erst bei Mint. Das kann bei Mint schon mal Monate später sein.

Das ist für viele Leute ein Vorteil von Manjaro bzw. arch-based Distros. Allerdings haben rolling release Distros auch einen Nachteil. Sie ändern sich häufig. Teilweise gibt es mehrmals im Monat updates. Das erhöht auch die Chance das mal etwas schief geht und man selber Hand anlegen muss um etwas zu reparieren. Wenn du dir das zutraust, kannst du ein rolling release in die engere Wahl ziehen.

1 Like

Fwiw, LMDE (Linux Mint Debian Edition) is kind of a side project for Mint. The main edition is based on Ubuntu (LTS).

Also ich habe beide Mal ausgetestet... Wenn man mit Timeshift und Manjaro ne Sicherung erstellt und bei dem Update was schief geht.... Reicht es dann einfach über Timeshift die Sicherung aufzurufen und wiederherstellen? Wie ist das wenn das komplette System ausfällt und nicht mehr startet?

Ich würde Manjaro gern im Dualboot neben Win10 installieren, wobei ich Windows nur für Spiele und Discord brauche.... Da spiele wir BO4 unter Linux ja nur emuliert laufen... Und da natürlich viel Leistung verloren geht.... Deshalb würde ich gern Manjaro als Primärsystem nutzen wollen und beim Start auswählen wollen welches System startet. Geht das? Wenn ja wie? Ist die Frage vielleicht im falschen Forum und wenn ja wo hin sonst damit?

Danke für die Antworten!

Mfg,
Nycrofox

Ja, das geht. Es gibt einige Stolpersteine, welche Du beachten solltest. Hier gibt es eine Anleitung, wie Du das am besten bewerkstelligst: [HowTo] Dual-boot Manjaro - Windows 10 - Step by Step

Ja, Timeshift kann auch von einem anderen System aus (Live USB oder einem zweiten installierten Linux-System) genutzt werden. Hier ist das beste Tutorial auf Deutsch, was ich finden konnte (nur die Installationsbefehle sind für Ubuntu):

Du brauchst doch nur "timeshift-autosnap" mit installieren. Dann läuft die Sicherung automatisch vor jedem Update.

Timeshift-autosnap

Gruß
caho

Übrigens:
`*

Die Anderen aus dem anderen Forum meinten das ich Manjaro nehmen sollte wenn ich mit dem RR Model klarkomme und bereit bin jedes Mal vor einem Update ne Sicherung zu machen... Wie siehst du das? Wie läuft das mir der Wiederherstellung wenn das System Mal komplett gegen die Wand fährt...?

*`

Du könntest Dich ja mal auf ein Forum festlegen ... Mint oder Manjaro als Primärsystem

1 Like

Also please note you're asking this in the English language section...

Wir haben auch ein deutschsprachiges Forum hier!

:innocent: :wink:

:+1:Und willkommen bei Manjaro!:+1:

1 Like

Das Problem ist einfach:

  • Klassische und ruhige Nutzung (Surfen im Netz, Lesen von E-Mails, grundlegende Nutzung gängiger Software)
    --> Debian

  • fortgeschrittene Nutzung, regelmäßiger Bedarf an spezialisierter Software, optimierte Nutzung der Hardware.
    --> Manjaro

In beiden Fällen soll die Linux Mint eliminiert werden: sie ist eine Überlagerung von Ubuntu, die eine Überlagerung von Debian ist.

1 Like

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.

Forum kindly sponsored by