Sicherheit Rechteverwaltung teilweise übertrieben?

Hallo,
warum sind denn Verzeichnisse und manche Ordner wie z. B. /usr/share/backgrounds /pixmaps oder /keepass etc. für den user gesperrt?

In Backgrounds liegen Wllpapers und in keepass meine Datenbank, die ja mitunter geändert wird.

Es ist total nervig, wenn ich das per root machen, oder mir die etsprechenden Rechte erst vergeben muss.

Wo liegt der Sinn, dass der user die Bilder für seinen Schreibtisch Hintergrund nicht selbst ändern, bzw. erweitern darf?

Weil in /usr/share die dateien sind welche für alle Benutzer des Systems gelten. Ergo sollte nicht ein benutzer für alle was kaputt machen.

deine KeepassDB liegt IMHO falsch, die gehört irgendwo unter /home/deinusername
und die wallpapers kannste ja unter /home/deinusername/Bilder packen

1 Like

Alles klar, verstehe. Danke!

1 Like

Alles was für einen Benutzer ist hat unter /home/benutzername zu sein - alles andere am System - ist entweder für alle oder für das system selbst ^^

Bin nur alleine am Laptop. Aber leuchtet mir ein.

Man könnte sie trotzdem dem Hauptuser freigeben. Der der auch das root PW kennt ist für mich der Hauptuser (uid=1000)
Der darf letztlich eh alles, nur halt über den Umweg root.

Wird aber evtl. zu kompliziert beim Programmieren der Distri.
Nun weiß ich bescheid.
Danke nochmal!

1 Like

Ne, weil auch der nur user ist. Linux ist nun mal per design ein multi user system; Und der Umweg ist sehr wichtig.

Wie gesagt, pack das zeugs deines normalen users auch in dessen home verzeichnis, dann passt das schon.

Also das mit die Bilder aus /home für den Desktop zu nutzen klappt nicht.
Das hatte ich schonmal probiert.

Die sind alle ausgegraut, obwohl es auch *.jpg und sehr klein sind.
Auch png und xcf sind nicht möglich.
Geht anscheinend nur über /backgrounds und root :frowning:
Nervt mich halt.

Ich weiß ned wie es bei xfce geht, aber es geht 100%ig. Ich würde da vielleicht noch mal googlen oder ienen neuen thred im "support" bereich auf machen.

In der Schreibtisch-Einstellungen kannst du zu jedem beliebigen Ordner navigieren, um ein Hintergrund auszuwählen (beide /home oder /root). Du kannst alle Bildformate (png, jpg, svg, usw.) verwenden (kein xcf, weil, genau genommen, es nicht ein Bildformat ist).

Du kannst auch den Hintergrund setzen, indem mit der rechten Maustaste auf ein Bild klicken und als Hintergrundbild auswählen.

Wenn du neue Bilder heruntergeladen hast, kannst du sie auch in dein Home-Ordner speichern und als Hintergrund mit den oben genannten Methoden einstellen.

Unabhängig davon, welche Methode du verwendest, du brauchst kein Passwort um ein Hintergrund zu setzen.

Nein, funktionier bei mir leider nicht!!

Habe in Schreibtischeinstellungen andere Ordner gewählt und dann mein /home/user/Bilder.
Geht definitiv nicht!

Hallo Thatsme,

Ich nehme mal an, die gehören alle noch root.
Wenn Du
ls -l ~/*.jpg
sollte neben den Dateinamen, Datum usw. zweimal dein Username stehen, also z.B. so:
-rw-r--r-- 1 thatsme thatsme 31661 22.07.2017 22:38 /home/thatsme/avatar.jpg
und auf keinen Fall
-rw-r--r-- 1 root root 31661 22.07.2017 22:38 /home/thatsme/avatar.jpg
wenn doch, kannst Du die Dateien mit
sudo chown thatsme:thatsme ~/*.jpg
sozusagen in deinen Besitz überführen, damit Du sie benutzen und bearbeiten kannst.

Viele Grüße gosia

Du brauchst nur den Ordner gewählen, nicht die einzelne Bilder.
Setzt deine Bilder in einen Ordner, dann wähle nur diese Ordner, nicht die Bilder.
Dann erscheinen alle Bilder vom Ordner im Auswahlfenster.

1 Like

OMG.
Nur den Ordner wählen - das war es!

Wie peinlich. Ich dachte ich kann da einzelne Bilder wählen.

Daaanke. Glaubt mir, das Linuxleben als Noob ist auch nicht leicht "lach".
Kommt man sich ziemlich doof vor :wink:

Du kannst auch einzelne Bilder wählen, aber nur mit der right-click Methode.
Übrigens, es hat nichts mit Berechtigungen zu tun, weil man dafür nur schreibgeschützten Zugang braucht.

1 Like

Ja, aber im Ordner /usr/share/backgrounds, denn der gehört root.

Im Homeordner ist klar, die gehören immer mir.
Das mit dem Rechtsklich checke ich mal. Danke!!

Ihr seid klasse!!

Es spielt keine Rolle, wem die Hintergrundbilder gehören, solange du Lesezugriff hast.

Mir ging es darum, dass ich in /backgrounds nur als root Bilder hinzufügen kann. Siehe Eingangspost.
Da

Im Homeordner /Bilder ist es kein Problem.

Die Tatsache, dass der Ordner /usr/share/backrounds gehört root, bedeutet, dass man dort Bilder nur mit Root-Zugriff kopieren kann (du brauchst keinen Root-Zugriff, um aus diesem Ordner zu kopieren). Aber du musst keine Bilder dort hinzufügen, du kannst sie alle in deinem Homeordner aufbewahren.

Ja, das war inzw. geklärt.
Herzlichen Dank!
Ich mache die Bilder jetzt einfach in einen Wallpaper-Ordner in meinem /home.

Mein Sohn machte bei unserem gemeinsamen Urlaub in Norwegen richtig tolle Bilder. Die kann ich nun per Diashow immer anschauen "freu".

Hallo muser,

Ist zwar schon alles geklärt, aber trotzdem

Du hast völlig recht.

Viele Grüße gosia

Forum kindly sponsored by